Ananas mit Waldhonig (Dessert)

Sie können einen wunderbaren Dessert herrichten, in dem sie frische Ananas schälen und in Scheiben schneiden. Diese werden dann je auf einen Dessertteller gelegt und dann mit reichlich (2-3 Esslöffel pro Ananasscheibe) Waldhonig beträufeln.

Die Kombination aus der süß-sauren Ananas mit dem malzigen Waldhonig ist eine wunderbare Geschmackskomposition.



Salatdressing mit Kastanien-Honig

Salatdressing insbesondere für Blattsalate und italienische Salate:
Mischen Sie 2 Teile Olivenöl, 1 Teil Balsamico Essig und 1 Teil Kastanienhonig.
Dann würzen Sie noch etwas mit Kräutern, Salz und Pfeffer. Rühren Sie dies kräftig durch (idealer weise im Schüttelbecher).

Sie werden überrascht sein, welches besondere Aroma der Kastanienhonig dem Dressing verleiht.



Müsliriegel mit Honig

Zutaten:

400g Müsli (je nach Geschmack selbst gemixtes Müsli aus Hafer- oder Dinkelflocken, Trockenfrüchten, Kernen und Nüssen)

100g Mehl

120g Apfelmus

200g Honig

 

Zubereitung:

Einfach alles vermengen und mit einem Esslöffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech drücken (nach Möglichkeit rechteckig damit man hinterher auch schöne Riegel daraus schneiden kann). Im 170° heißen Ofen ca. 20min backen und noch warm in die gewünschten Riegel-Formen schneiden. Ergibt ca. 20 Stück. Luftdicht verpackt halten sie auch sehr lange (falls man sie nicht vorher schon aufgegessen hat)

 



Apfelkuchen mit Honigstreuseln

Zutaten:

 

1. Apfelfüllung:

750 g Äpfel , z. B. Boskop, Topaz,

100 g Marzipan-Rohmasse

50 g Butter

4 EL Honig (ich bevorzuge hier hoch aromatischen Sommer-Honig)

50 g Zucker

1 Pck. Geriebene Zitronenschale

 

2. Teig:

250 g Weizenmehl

½ TL Backpulver

125 g Butter oder Margarine

100 g Zucker

1 Pck. Vanille Zucker

1 Pr. Salz

1 Ei

 

3. Zum Bestreuen:

50 g gemahlene Mandeln

2 TL Zimt

 

4. Puddingfüllung:

1 Pck. Vanille Puddingpulver

125 g Zucker

200 g Schlagsahne

600 g Schmand

4 Eier

 

5. Streuselteig:

100 g Marzipan-Rohmasse

100 g Butter oder Margarine

150 g Weizenmehl

50 g Zucker

5 EL Honig (ich bevorzuge hier hoch aromatischen Sommer-Honig)

 

Zubereitung:

 

1. Apfelfüllung:

Äpfel schälen, vierteln und in Spalten schneiden. Marzipan würfeln. Butter, Honig, Zucker und die geriebene Zitronenschale bei mittlerer Hitze schmelzen, Marzipanwürfel zugeben und einmal aufkochen. Apfelspalten zugeben und etwa 5 Min. bei schwacher Hitze garen. Apfelmasse erkalten lassen. Boden der Springform (Ø 28 cm) fetten.

 

2. Teig:

Mehl mit Backpluver in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in der Springform ausrollen und einen etwas 3 cm hohen Teigrand hochziehen. Boden mit Mandeln und Zimt bestreuen und bis zu der weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen. Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze: etwa 160°C, Heißluft: etwa 140°C

 

3. Puddingfüllung:

Puddingpulver mit Zucker und 100 g Sahne verrühren. Übrige Sahne und Schmand unter Rühren in einem Topf zum Kochen bringen. Angerührtes Puddingpulver einrühren und kurz aufkochen. Eier unter den heißen Pudding rühren.

 

4. Streuselteig:

Marzipan würfeln. Alle Zutaten in einer Rührschüssel zu Streuseln verarbeiten.

 

5. Apfelmasse auf dem Boden verteilen. Pudding darauf verteilen, Streusel darüberstreuen. Form auf dem Rost in den Backofen (unteres Drittel) schieben und etwa 90 Minuten backen lassen.

 

Kuchen erkalten lassen und anschließend aus der Form lösen.