Die Stiftung Warentest hat Honig getestet. 10 von 36 Honigen im Test sind mangelhaft. Die Gründe sind: Wärmeschäden, kritische Stoffe sowie untypischer Geschmack und zu wenige Pollen der angegebenen Honigsorte. Einiges hätte durch sorgfältigere Herstellung vermieden werden können. 

.

In jedem dritten Honig wurde das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat gefunden. Schlimmster Ausreißer ist der deutsche Mischblütenhonig von Fürsten-Reform im Glas des Deutschen Imkerbundes. Auch die Waldhonige von Bihophar, D‘arbo und Edeka sind deutlich mit giftigen Substanzen belastet.

.

Bei unserem Honig könnt Ihr sicher sein, dass drin ist was drauf steht: bester Bioland Honig aus unserer Imkerei. Aus gutem Grund produzieren wir mit unseren Bienen KEINEN Honig von oft stark pestizidbelasteten Raps. Aus gutem Grund geben wir unseren Bienen ausreichend Zeit ihren Honig reif zu machen und vermeiden dadurch die technische Nachbearbeitung, die doch nur zu einem minderwertigen Honig führt. Aus gutem Grund leben wir mit unseren Bienen im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Fernab von industrieller, pestizidbelasteter Landwirtschaft.

.

Zu den Testergebnissen: https://www.test.de/Honig-im-Test-1750427-0/

.

.

.

#Honigtest #StiftungWarenTest #HonigManufakturSpatzenhof #HonigManufaktur #Spatzenhof #Naturpark #SchwäbischFränkischerWald #Wüstenrot #BeflügeltvomKreislaufderNatur #Bioland #BiolandImkerei #BioImkerei