Diese Woche haben wir begonnen die Ernte von unserem Bienenbrot zu reinigen. Unsere Erkenntnis daraus ist, dass der Aufwand zur Ernte und Reinigung vom Bienenbrot um einiges über unseren Annahmen liegt. Ungeachtet dessen arbeiten wir weiter, damit wir euch das Bienenbrot noch vor Weihnachten im Hofladen anbieten können.

Bienenbrot, auch „Perga“ genannt, ist von den Bienen fermentierter Blütenpollen.

Durch die Fermentierung sind seine Inhaltsstoffe besonders haltbar. Die Bienen lagern das Bienenbrot zur Fermentierung in den Waben und versiegeln es zum Schutz vor Pilzbefall luftdicht mit einer dünnen Schicht Propolis.  Die Ernte ist dadurch weit schwieriger als die Ernte von Honig oder Blütenpollen. 

.

Frischer Blütenpollen ist eine sehr hochwertige Nahrungsergänzung. Fermentierter Pollen übertrifft die Wertigkeit noch deutlich. Durch die Fermentierung ist die Pollenschale biologisch aufgeschlossen und kann so vom Organismus deutlich besser aufgenommen werden. Er enthält wertvolle Enzyme, Aminosäuren, Mineralien und Vitamine.

.

In der Naturheilkunde wird das Bienenbrot als äußert wertvoll beschrieben. Schon die Indianer nutzten es einst als Heilmittel und die Wikinger nahmen es mit auf ihre Schiffe, um so ernährungsbedingte Mangelerscheinungen vorzubeugen.

.

Das Bienenbrot kann gut als Topping in Joghurt oder Müsli gegessen werden.

Auch als süß-säuerliche Nascherei für zwischendurch ist es sehr lecker.

   .

.

#Bienenbrot #Perga #fermentierterBlütenpollen #HonigManufakturSpatzenhof #HonigManufaktur #Spatzenhof #ausdeinerRegion #regionalistoptimal