Vor einiger Zeit hat mir ein Besucher unserer Imkerei die Fischer Fabel von Heinrich Böll erzählt. Diese Geschichte hat mich nicht mehr los gelassen und ich habe viel darüber nachgedacht. In dieser Fabel steckt sehr viel Lebensweisheit und läßt uns über den Lebensweg nachdenken.

In der Fabel aus dem Jahre 1963 geht es um einen Touristen, der einen Fischer kennenlernt und im Gespräch mit ihm begreift, dass man auch ohne große Karriere glücklich sein kann.

Die Fabel lautet folgender maßen: Ein Tourist trifft am Hafen auf einen friedlich dösenden Fischer und weckt ihn durch das Klicken seiner Kamera. Der Fremde möchte den Fischer davon überzeugen, noch einmal zum Fischen zu fahren, da das Wetter einen guten Fang verheiße. Voller Begeisterung malt er ihm aus, wie dieser durch etwas mehr Anstrengung zu Reichtum kommen könnte, mit dem Ziel, schließlich ein Leben in rechtschaffener Ruhe zu führen. „Aber das tu ich ja schon jetzt, ich sitze beruhigt am Hafen und döse, nur ihr Klicken hat mich dabei gestört“, lautet die Pointe aus dem Mund des Fischers, die die absurde Lebensauffassung des Gegenübers entlarvt.
.
.

#FischerFabel #HeinrichBöll #SinndesLebens #Karriere #Leben #Ausstieg #HonigManufakturSpatzenhof #HonigManufaktur #Spatzenhof #Naturpark #SchwäbischerWald #Naturparkhonig #BeflügeltvomKreislaufderNatur #Bioland #VollerEinsatzfürdasBeste #WirLiebenBienen #HonigvomSpatzenhof  #BiolandImker #ausdeinerRegion #ökolandbau #Bioimker  #Biohonig #Propolis #Blütenpollen #HonigWein #BiolandHonig #Wüstenrot #GrossraumStuttgart  #Hofladen #Direktvermarkter #HonigausBadenWürttemberg #Genussbotschafter #Bienenflüsterer #Regionalkaufen #besterHonigSüddeutschlands