Wer etwas für Insekten tun möchte, kauft am besten Bioprodukte ein und gibt regionalen und saisonalen Erzeugnissen den Vorzug. Bei Getränken sind Säfte von Streuobstwiesen eine gute Wahl!

Will man durch das eigene Einkaufsverhalten etwas für den Schutz von Insekten tun, so ist der Kauf von Bioprodukten, am besten von Bio-Anbauverbänden, ein wichtiger Faktor. Bio-Landwirte verzichten auf chemisch-synthetische Pestizide und Neonikotinoide, die für das Bienensterben verantwortlich zu sein scheinen und schonen dadurch Insekten. Sie verwenden außerdem weniger Dünger, dadurch kommt es nicht zu Nährstoffüberschüssen, und geben damit Pflanzen, die nährstoffarme Böden lieben, eine Chance. Denn diese Pflanzen ziehen wiederum viele spezialisierte Insekten an.
Für Bioprodukte spricht außerdem, dass beim Anbau eine weite Fruchtfolge mit Klee und anderen Hülsenfrüchtlern zur Anwendung kommt. Diese Früchte bieten zusätzliches Futter für Insekten. Außerdem nutzen Bio-Landwirte häufig Untersaaten oder Zwischenfrüchte, auch diese garantieren den Insekten Nahrung und Lebensraum………..