In dieser blütenarmen Zeit, die sich durch die anhaltende Trockenheit massiv zugespitzt hat, erleiden viele Insekten den qualvollen Hungertod.
Der Imker kann seinen Bienen vor dem Hungertod schützen, indem er schon jetzt anfängt sie zu füttern, aber wer füttert die 560 Wildbienen- und anderen unzähligen Insektenarten?
Jeder von uns kann einen wertvollen Beitrag für das Überleben der Insekten beitragen, indem er in seinem Garten oder auf seinem Balkon Futterpflanzen säht oder stehen läßt.
Selbst die Pflasterritzen bringen ohne unser zutun wertvolle Blüpflanzen für die Insektenwelt hervor. Hier gilt diese stehen zu lassen und sie nicht mit Glyphosat zu vergiften.
Beiliegende Fotos zeigen einige Blütenpflanzen aus unserem Hof.
.
.

#JedeBlütezählt #Insektenfutter #Bienenfutter #Blühpflanzen #Bienensterben #Insektensterben #GegenInsektensterben #GegenBienensterben #WirLiebenBienen #HonigvomSpatzenhof #HonigManufakturSpatzenhof #Spatzenhof #BeflügeltvomKreislaufderNatur #BiolandImker #ausdeinerRegion #ökolandbau #Bioimker #VollerEinsatzfuerdasBeste #Bioland #Biohonig #BiolandHonig #Wüstenrot #Naturpark #SchwäbischerWald #Oekolandbau #Wuestenrot #Hofladen #Direktvermarkter #HonigAusBadenWuerttemberg #Genussbotschafter #Bienenflüsterer